Die Aufgabe ‘In die Ecke kehrt’ ist auch sehr hilfreich, wenn es um das Angaloppieren im Außengalopp geht. Wir arbeiten mit der großzügigen Linienführung (4) von Tag 19.

Auf geht’s zum Angalopp im Außengalopp!

Zur Aufgabe

Du kommst im Schritt oder Trab die ganze Bahn, hier erneut linke Hand (1). Ungefähr auf Höhe von (2). Dieser Punkt ist heute etwas vor dem mittleren Bahnpunkt (B oder E), um so eine längere Diagonale zu bekommen. Auf Höhe von (2) beginnst Du ein ‘In die Ecke kehrt’ zu arbeiten. Genau hier ist der Moment, indem Du Dein Pferd etwas in Richtung der Diagonale bringst, es auf den Rechtsgalopp vorbereitest und angaloppierst. Du galoppierst ein paar Meter auf der diagonalen Linie und wendest daraus nach rechts (3), quasi ‘ in die Ecke kehrt’ und bist wieder im Handgalopp. Reite am Anfang flache Bögen und nicht richtig in die Ecken herein.

Ob es einfacher ist aus dem Schritt oder dem Trab in den Außengalopp zu gehen, hängt von Deinem Ausbildungsstand und dem Deines Pferdes ab. Probiere es aus. Oft hilft es, dass Du Dein Pferd über ein Konterschulterherein auf der langen Seite in die richtige Position bringst und darüber Dein Pferd gut für den Angalopp rechts vorbereitest. Siehe dazu auch die Aufgabe von Tag 16 und 21.

Denke daran, sei verständlich in Deinen Hilfen und habe eine klare Vorstellung von dem, was Du ausführen möchtest, dann wird es Dein Pferd für Dich tun. An dieser Stelle ist ein gutes theoretisches Wissen über Hilfengebung und Sitz im Außengalopp empfehlenswert und sehr hilfreich für die Ausführung.

 

Viel Freude beim Studieren und Trainieren mit Deinem Pferd! :-)

Weiterführendes zum Thema Konterlektionen findest Du in unserem Buch ‘Working Equitation Advanced’ auf Seite 124 ff

#adventskalender2020 #reitideen #abwechslungsreichtrainieren #freudeschenkenmitbüchern #weihnachtsgeschenke #reitbücher #angelikagrafverlag