Arbeitsreitweisen, wie die Working Equitation und die Doma Vaquera leben aus diesen schnell aufeinanderfolgenden Wendungen. Vor allem im Galopp verleihen diese Kombinationen dem Ritt Dynamik und Lebendigkeit. Es macht einfach nur Spaß!

Zur Aufgabe

Du reitest die lange Seite (1) und gehst ein ‘Aus der Ecke kehrt’ (2) im Travers. Daraus entwickelst Du eine Traversale auf der diagonalen Strecke (3) zurück zur Bande. Gleich im Anschluss arbeitest Du die Aufgabe auf der rechten Hand. Du gehst ein ‘Aus der Ecke kehrt’ (4) im Travers und in einer Traversale (5) zurück zur Bande.

Führe die Abfolge drei bis viermal hintereinander aus und Du wirst die Dynamik erkennen. Dein Pferd wird aufwachen und seinen Spaß an den Wendungen zeigen.

Ein Weg zu mehr Dynamik

Es bieten sich einige Möglichkeiten an, um die Lebendigkeit der Aufgabe zu steigern. Zum einen kannst Du im Schritt die Distanz zwischen den Wendungen verkürzen, das heißt, Du nutzt nicht die gesamte lange Seite, sondern beispielsweise wendest Du bereits auf Höhe der Zirkelpunkte. Probiere es aus!

Eine weitere Möglichkeit ist beispielsweise den Trab in die Aufgabe zu bringen. Dazu kannst Du die lange Seite traben, vor der Ecke in den Schritt gehen, eine halbe Volte im Schritt-Travers gehen und in der Traversale erneut antraben. Sei kreativ und respektiere den Ausbildungsstand von Dir und Deinem Pferd.

Auch hier gilt, je größer der Abstand zwischen den Kehrtwendungen, desto einfacher wird die Aufgabe und je schneller die Kehrwendungen aufeinanderfolgen und je schneller die Gangart ist, desto höher ist natürlich auch der Schwierigkeitsgrad.

Viel Freude beim Studieren und Trainieren mit Deinem Pferd! :-)

Abwechslungsreiche Trainingsideen zu diesem Thema findest Du in unserem Buch ‘Working Equitation Advanced’ auf Seite 93 ff und in unserem Klassiker ‘Working Equitation Trail-Training’ auf Seite 55ff.

#adventskalender2020 #reitideen #abwechslungsreichtrainieren #freudeschenkenmitbüchern #weihnachtsgeschenke #reitbücher #angelikagrafverlag